Tischtennis

 

Spartenleiter Dr. Eckardt Stein  
Nehringweg 16
Tel. 06158 3999
Stellvertreter   Dieter Glock
Riedstr. 50
Tel. 06158 2075

Jugendtrainer

Tim Ahlheim
Enrico Cordes


tim.ahlheim@gmx.de
ennoco@gmx.de

 

 

 

Tischtennis-Ergebnisse und Tabellen

Ergebnisse und Tabellen des Hessischen Tischtennis-Verbands bei click-TT.

 

Der Dauerbrenner: mini-Meisterschaften
eine bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

 

Seit 1983 spielen sie in ganz Deutschland wie die Großen, die „minis“. Fast 1,4 Millionen Mädchen und Jungen haben schon einmal an einem der bisher insgesamt rund 46000 Ortsentscheide der Tischtennis-mini-Meisterschaften teilgenommen. Diese Zahlen machen das Turnier zur einer der erfolgreichsten Nachwuchswerbeaktionen im deutschen Sport. Mit dieser Aktion hoffen die ausrichtenden Vereine Interesse am Tischtennissport bei Mädchen und Jungen zu wecken und damit den Nachwuchs für diese interessante Sportart zu sichern.
Diese Sportentwicklungsaktion richtet sich an alle Kinder bis zwölf Jahren, egal ob die „minis“ bereits häufig, nur selten oder noch gar nicht einen Tischtennis gespielt haben. Nur an einem offiziellen Spielbetrieb, also an Meisterschaftsspielen, Turnieren oder Fördermaßnahmen in Leistungszentren jeglicher Art dürfen die interessierten Mädchen und Jungen noch nicht teilgenommen haben. Außerdem dürfen sie keine Spielberechtigung für den Meisterschaftsspielbetrieb besitzen, besessen oder beantragt haben. Mädchen und Jungen spielen getrennt jeweils unterteilt nach Altersklassen:
8-jährige und Jüngere (Kinder, die ab dem 01.01.2005 geboren sind
9-/10-jährige (zwischen 01.01.2003 und 31.12.2004 geboren)
11-/12-jährige (zwischen 01.01.2001 und 31.12.2002 geboren)

Die mini-Meisterschaften beginnen auf örtlicher Ebene mit Veranstaltungen in Städten und Gemeinden und werden anschließend unter fachlicher Leitung der Mitgliedsverbände zu den nächst höheren Entscheiden (Kreis-, Bezirks- und Verbandsentscheid) weiter geführt. Die Verbandssieger der Altersklasse Zehnjährige und jünger lädt der Deutsche Tischtennisbund zum Bundesfinale ein.

 

Die SKG Erfelden sucht den neuen Timo Boll

 

Nicht selten werden aus mini-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht Hauptanliegen unseres Ortsentscheids. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Riedstadt-Erfelden zumindest einen Tag lang die Größten. Am Samstag, dem 15.02.2014 zwischen 10:00 und 13:00 wird unter Regie der Tischtennis-Sparte der SKG Erfelden in der Großsporthalle in Erfelden der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2013/14 im Tischtennis ausgespielt.
Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahren, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen vorher noch nie am offiziellen Spielbetrieb (Meisterschaftsspiele, Pokalspiele etc. siehe oben) teilgenommen haben.
Alle anderen Mädchen und Jungen, auch die, die bislang noch nie einen Tischtennisschläger in der Hand hatten, aber gern einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchten, sind herzlich eingeladen, teilzunehmen. Einen Schläger stellt die Tischtennissparte der SKG Erfelden gern zur Verfügung.
Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Auf alle Starter warten kleine Preise. Zusätzlich qualifizieren sich die Sieger über Orts- Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der jeweiligen Landesverbände. Wer 10 Jahre oder jünger ist, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2014. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes in Mühlhausen (Thüringen). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet dann ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.